Der Treffpunkt auch für dich!

Das vorläufige Ende

 

Offizielle Mitteilung der Gemeindeverwaltung Geroldswil

Kultur 2017
Bevölkerung soll 2017 Kultur mitgestalten

Werner Stulz, Event & Consulting, Geroldswil sorgte als erfahrener Nachfolger des Spektrums  auch in diesem Jahr für ein abwechslungsreiches Angebot an Veranstaltungen. Dafür wurden ihm 83‘000 Franken zur Verfügung gestellt. Dieser Betrag beinhaltet den Überschuss, welcher aus der Liquidation des Vereinsvermögens des Spektrums resultierte.

Nun wäre die Leistungsvereinbarung über die Aufgabenübertragung und Defizitgarantie zur Organisation, Koordination und Durchführung von kulturellen Veranstaltungen zu erneuern. Je nach Ausgabenhöhe hätten zudem die Stimmberechtigten darüber befinden müssen.

Kultur ist kostspielig. Der Gemeinderat hat deshalb im Rahmen der Budget- und Steuerfussdebatte 2017 auch den Ausgabenposten Kultur genauestens geprüft und festgelegt, welche finanziellen Mittel im kommenden Jahr für Veranstaltungen zur Verfügung gestellt werden sollen. Es sind 10‘000 Franken; und dies aus rein finanziellen Überlegungen im Gesamtkontext der aktuellen finanziellen Lage und bevorstehenden Grossinvestitionen. Mit diesem Entscheid ist auch klar, dass die zwar erfolgreiche aber kostspielige Kulturparty 2017 nicht stattfinden wird. Auch wird die Leistungsvereinbarung mit Event & Consulting im gegenseitigen Einvernehmen vorerst nicht erneuert.

Am kommenden letzten Juni-Wochenende wird es es auf dem Dorfplatz ruhig sein. Doch kulturelle Veranstaltungen soll es in Geroldswil auch künftig geben. Wie diese jedoch 2017 und in den darauffolgenden Jahren aussehen werden, dies wird in den nächsten Monaten geprüft.

Was soll Kultur in Geroldswil beinhalten? Wie sieht ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm aus? Welche Zielgruppen müssen angesprochen werden? Welche Künstler müssen unbedingt nach Geroldswil gebracht werden? Dazu sind interessierte und kreative Köpfe gefragt, die gemeinsam mit Gemeindevertretern ein Konzept über die kulturellen Veranstaltungen erarbeiten und umsetzen. In der Dezemberausgabe der Gemeindenachrichten wird deshalb ein Aufruf gestartet. Interesse zur aktiven Mitarbeit kann aber auch bereits schon heute bei der Abteilung Präsidiales angemeldet werden.